ENTWICKLUNG EINER DIGITALEN INFRASTRUKTUR FÜR BÜRGERWISSENSCHAFTLICHE PROJEKTE
Die Web-Plattform des Zentrums

Das Citizen Science Center Zürich entwickelt eine Web-basierte, mobile Plattform, die es Forschenden erleichtert, Citizen-Science-Projekte professionell zu planen und durchzuführen. Sie vermittelt Ressourcen, Werkzeuge, Expertise und technisches Know-how rund um das Thema partizipative Wissenschaft. Die Plattform basiert auf einer Open-Source-Software (siehe GitHub-Repository), die nach Fertigstellung öffentlich verfügbar sein wird.

Das Framework der Plattform wird in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung S3IT (Service und Support für Science IT) der UZH entwickelt. Die Veröffentlichung der ersten Version der neuen Plattform ist für September 2018 geplant.


TRANSPARENTE PROZESSE UND VERFAHREN
Der Weg hin zu einheitlichen Standards

Forschende und ProfessorInnen der ETH Zürich und der UZH versammeln sich regelmässig in offenen Diskussionsforen (Brown Bag Lunches), um gemeinsam die Grundkriterien, Werte und die Vorgehensweise für eine erfolgreiche Arbeit des Zentrums zu definieren. So soll von Anfang für Transparenz und Offenheit in der Tätigkeit des CC-CS gesorgt werden. Unser Ziel ist es, aus diesem Dialog heraus bis Ende 2018 eine Reihe von einheitlichen und verbindlichen Grundsätzen und Standards zu entwickeln.

Bevorstehende Brown Bag Lunches (in English):
Sep 24, 2018, 12:30 Support by the CS Center Zurich: what it is and how to access it
Oct 29, 2018, 12:30 Membership & Partnerships - Criteria and procedures
Nov 15, 2018, 12:30 Ethics, data security and data privacy - a one-stop-shop CS projects

Wenden Sie sich bitte an das Team des Citizen Science-Zentrums, wenn Sie an einem Brown Bag Lunch teilnehmen möchten.


COACHING FÜR INNOVATION IN CITIZEN SCIENCE
Die Open Seventeen Challenge

Der O17-Wettbewerb ist ein interaktives Online-Coaching-Programm, das jungen Innovatoren weltweit helfen soll, sich zu vernetzen und gute Ideen zu tragfähigen sozialen Innovationsprojekten weiterzuentwickeln. O17 unterstützt Projekte, die in engem Bezug zu den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen (SDGs) stehen und die mit Hilfe von Open Data und Crowdsourcing Bürgerbeteiligung und Citizen Science fördern.

Der Wettbewerb ist eine gemeinsame Initiative des Citizen Cyberlab der Universität Genf und des Governance Lab der New York University.


CROWDSOURCING FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG
Das SDG Crowdsourcing Toolkit

Das SDG Crowdsourcing Toolkit ist eine gemeinsame Initiative des Kompetenzzentrums Citizen Science Zürich und des Citizen Cyberlabs in Genf. Ziel ist es, Citizen Science in der Schweiz als zentrales Element der wissenschaftlichen Datensammlung für das Erreichen der Sustainable Development Goals (SDGs) zu positionieren. Die gängigsten von Citizen Science-Projekten benötigten Funktionen können durch die flexibel einsetzbaren und frei verfügbar Tools genutzt werden. Darüber hinaus können bereits existierende Plattformen und Communities integriert werden. Die Tools teilen bestimmte Daten mit einer zentralen und leicht zugänglichen Datenbank, wo sie von allen genutzt werden können; so können sich Projekte und Initiativen gegenseitig befruchten.

Wenn Sie mehr über das Toolkit erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an das Team des Citizen Science-Centers.