Citizen Science «Züri Style»

Am Citizen Science Center Zürich sehen wir unsere Aufgabe im Erkunden, Unterstützen und Verbreiten von Citizen Science, zu deutsch Bürgerwissenschaft. Citizen Science hat sich in den letzten 100 Jahren immer mehr etabliert; man versteht darunter die Beteiligung der breiten Öffentlichkeit an wissenschaftlicher Forschung. Ein Citizen Scientist kann jede und jeder werden, unabhängig von Herkunft und Staatsangehörigkeit.

Beispiel: Im Projekt Galaxy Zoo haben hunderttausende Citizen Scientists anhand von Teleskopaufnahmen Millionen von Galaxien klassifiziert. (2007 – 2017) galaxyzoo.org

Die Beteiligung von nicht professionell wissenschaftlich tätigen Personen in der Forschung ist eine Praxis, die viele Formen annehmen kann: Community based research, Crowdsourcing, community-based monitoring, civic science und mehr. Was Citizen Science dabei besonders ausmacht, ist die Zusammenarbeit von professionellen Wissenschaftlern mit Bürgerinnen, die aktive Beteiligung von beiden Seiten und die Mitwirkung der forschenden Bürger potenziell in allen Phasen des Forschungsprozesses.

In Zürich möchten wir diesen partizipativen Ansatz stärken und Projekte unterstützen, die Bürger und professionelle Wissenschaftler zusammen bringen. In solchen Projekten kennen die Citizen Scientists alle Phasen des Forschungsprozesses, sind in der Lage selbst zu entscheiden, an welchen Phasen Sie sich beteiligen möchten und können Ihre Entscheidung den Forschenden einfach und direkt übermitteln.

Zürich hat eine lange Tradition in vielen Formen partizipativer Forschung. Hier finden Sie eine Auswahl vergangener Projekte.

Next Generation Citizen Science

Das grösste Ziel wissenschaftlicher Forschung, einschliesslich Citizen Science, besteht darin, die Welt, in der wir leben, besser zu verstehen. Wir finden ausserdem, dass die Wissenschaft der Gesellschaft ein gewisses Mass an «anwendbarem Wissen und Verständnis» zur Verfügung stellen sollte, das Bürgerinnen und Bürger dazu befähigt, neue Daten und gewonnenes Wissen für konkrete Veränderungsprozesse zu nutzen.

Das Citizen Science Center Zürich unterstützt zukunftsweisende Citizen Science Projekte, die moderne Kollaborations-Technologien nutzen, die höchste wissenschaftliche Standards einhalten und exzellente Forschung betreiben und die Open Data produzieren, um Bürgern, Communities und Regierungen zu helfen, mehr Nachhaltigkeit zu erreichen.

Prinzipien

Exzellenz

Das Zentrum entwickelt Projekte unter Einhaltung der höchsten Standards in Bezug auf wissenschaftliche Exzellenz, Datensicherheit und Ethik.

Teilhabe und Teilnahme

Bürgerinnen und Bürger sollen aktiv an den verschiedenen Phasen des Forschungsprozesses teilhaben können: Von der Art der Förderung und der Wahl des Themas, über das Forschungsdesign bis hin zu Ausführung, Auswertung und Veröffentlichung der Ergebnisse.

Offenheit

Das Center richtet sich nach den Grundsätzen von Open Science (offener Zugang zu Daten und Veröffentlichungen) und agiert völlig transparent, um sicherzustellen, dass unsere Arbeit der Allgemeinheit zu Gute kommt.

Nachhaltigkeit

Wir möchten Kontinuität in der Projektunterstützung und der Weitergabe von Wissen gewährleisten. Die Entwicklung und Pflege einer Gemeinschaft von Wissenschaftlerinnen und Bürgern ist uns deshalb besonders wichtig.

Was bringt Citizen Science?

Für Wissenschaftler

Sie können Forschungsfragen mit extrem umfangreichen Datensätzen oder einer grossen geografischen Reichweite beantworten. Auch die Formulierung von Hypothesen, das Forschungsdesign und die Datenanalyse können dynamischer und interaktiver gestaltet werden.

Für Bürger

Sie erhöhen durch ihre freiwillige Teilnahme ihr Wissen und ihr Verständnis des Forschungsgegenstandes. Sie bekommen Einblicke in wissenschaftliche Abläufe und Methoden und eignen sich neue technologische Fähigkeiten an.

Für die Gesellschaft

Sie profitiert von den sozialen Aspekten von Citizen Science, wie etwa der Bildung und Befähigung von Gemeinschaften und dem Knüpfen von sozialen Kontakten für die Beteiligten. Auch Bewusstseinswandel, positive Verhaltensänderungen oder mehr politisches Engagement sind mögliche Benefits.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung unserer Websites.