Interaktive Tools

Das Citizen Science Center Zürich entwickelt eine Web-Plattform, die es Wissenschaftlerinnen und Bürgern ermöglicht, sich an bestehenden Citizen Science Projekten zu beteiligen oder neue zu entwickeln – über ein Web Interface und mobile Smartphone Apps.

Web

Die Website ist vor allem für solche Projekte gedacht, bei denen Daten in Form von Abbildungen analysiert werden müssen, wie zum Beispiel das Beschreiben oder Zuordnen von Bildern, das Kartieren, das Transkribieren von Text, etc. Diese Aufgaben lassen sich am besten an einem Computerbildschirm erledigen.

Beispiel: Geo Tag X, ein Projekt in Kollaboration mit dem Ausbildungs- und Forschungsinstitut der UN, untersuchte mit Citizen Scientists, wie man mithilfe von Bildern die Auswirkungen von Dürreperioden auf Tiere untersuchen kann. geotagx.org

Mobile Apps

Die mobile Anwendung für Smartphone Apps wird hauptsächlich für das Sammeln von Daten zur Verfügung stehen. Zum Beispiel für Bild-, Video- und Tonaufnahmen, Geo Tagging oder das Ausfüllen von Fragebogen.

Beispiel: Bei “Global Mosquito Alert” können Freiwillige über das Smartphone Fotos von Moskitos und ihren Brutstätten machen und damit den Kampf gegen Krankheiten, die durch Stechmücken übertragen werden, antreten. mosquitoalert.com

Die beiden Komponenten Website und mobile App werden verlinkt und übertragen Daten an eine gemeinsame Datenbank.

Die Plattform basiert auf einer Open-Source-Software (siehe GitHub-Repository), die bereits bestehende Formate nutzt und weiterentwickelt. Der Code ist frei öffentlich verfügbar. Das Framework der Plattform wird in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung S3IT (Service und Support für Science IT) der UZH entwickelt.

Community

Wir verstehen uns selbst als einen Treffpunkt für Menschen, die sich für Citizen Science und partizipative Forschung interessieren und als eine Plattform für den Austausch von Ideen und Wissen zwischen Universität und breiter Öffentlichkeit.

  • Wir möchten zum Mitmachen bei interessanten Projekte anregen.
  • Wir verbinden Menschen.
  • Wir fördern und pflegen Dialog.
  • Wir generieren neue Ideen aus verschiedenen Blickwinkeln.
  • Wir stellen anwendungsbezogene Fragen.
  • Wir entwickeln zusammen neue Citizen Science Projekte.

Unsere Citizen Science Community in Zürich und darüber hinaus wächst stetig. Wir konnten bereits eine lokales Netzwerk aus aktiven und potenziellen Citizen Scientists aufbauen. Es besteht im Moment vor allem auf aus den Mitgliedern der Senioren-Universität Zürich und dem Pool an Forschungs-Teilnehmern von UZH und ETHZ.

Einer der wichtigsten Gründe, warum Menschen an Citizen Science Projekten teilnehmen, ist die Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen und Teil einer Community zu werden. Unsere Community lebt mit der Beteiligung und Aktivität ihrer Mitglieder. Sie interagiert online und offline und in lokalen Events, sie ist kreativ, offen und interdisziplinär.
Besuchen Sie unser Forum (kommt bald) und tauschen Sie sich mit anderen über Themen aus, die Sie interessieren. Oder kommen Sie zu unseren Brown Bag Lunches, Festen und Treffen.

Werden Sie ein Teil unserer Community und seien Sie immer up to date:

Wissen

Das Center unterstützt Wissenschaftlerinnen und Bürger dabei, sich umfassende Kenntnisse über Citizen Science anzueignen. Parallel dazu werden wir durch unsere Aktivitäten und Projekte neues Wissen über die Methodologie von Citizen Science generieren.

Die Beteiligung der breiten Öffentlichkeit an wissenschaftlicher Forschung ist kein neues Gebiet: Die National Audubon Society in den USA führte im Jahr 1900 den Christmas Bird Count zum ersten Mal durch (im Jahr 2017 nahmen übrigens über 75'000 Freiwillige daran teil!).
Während des letzten Jahrhunderts haben Amateur-Wissenschaftlerinnen und Amateur-Wissenschaftler sich an einer Vielzahl von Projekten beteiligt, um Wasserqualität zu messen, nach neuen Sternen zu suchen oder die Artenvielfalt zu studieren.

Durch Experimentierfreudigkeit, das Testen von Verfahren und das Teilen von Best Practice Beispielen haben Citizen Scientists solide Methoden entwickelt. Dank der Arbeit dieser vielen tausenden Leute existieren heute Prinzipien und Konventionen, die das Team des Centers in Zürich Wissenschaftlern und Bürgern vermitteln möchte. Wir helfen dabei, Citizen Science Projekte entlang dieser Standards umzusetzen und exzellente wissenschaftliche Ergebnisse zu erlangen.

Citizen Science ist ein lebendiges Feld, dass sich ständig in vielen Dimensionen weiterentwickelt, zum Beispiel hinsichtlich Qualität, Nachhaltigkeit, Transparenz und Inklusivität. Wie alle Wissenschaftsformen erfordert auch Citizen Science ein kontinuierliches Erforschen und Erkunden des eigenen Gebiets. Genau dies betreiben wir am Citizen Science Center und setzen uns dafür ein, dass Wissen und Tools fortwährend weiterentwickelt werden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung unserer Websites.